Das Gasthaus Post im Laufe der Zeit

1832
Das Haus wird als Färberei am Bach gebaut. Der alte Brunnen vor dem Haus zeugt noch heute von dieser Zeit.
1907
Johann Wermelinger kauft das Haus und funktioniert es in das Hotel Post um.
1912
geht das Hotel auf seinen Sohn Alfred über, der das Haus als Fuhrhalterei betreibt und das Restaurant verpachtet.
1922
wird das Geschäft in ein Autotransportunternehmen gewandelt.
1947
geht das Hotel Post in den besitz von Margrit und Max Wermelinger-Schaller über. Sie nehmen in den folgenden Jahren mehrere Umbauten vor.
1955
wird die Gaststube vergrössert und 1972 erfolgt der Anbau des grossen Festsaales.
1982
übernehmen Edith und Hans Herzog-Wermelinger das Hotel Post und
benennen es in "Gasthaus Post" um. Sie führen seither erfolgreich den Betrieb.

Von 1982-2012 haben Hans und Edith Herzog einige Um- und Neubauten realisiert.

1990
Küche
1992
Saal
2009
Rosengärtli
2010-2011
wich die alte Scheune einem eleganten Neubau mit komfortablen Hotelzimmern und 4 Eigentumswohnungen.
Johann Wermelinger Fuhrhalterei So sah es 1947 aus Max Wermelinger Wirtepaar